Äppelsche-Logo
Seite 11 von 12
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

StartseiteNeues-UpdatesGartentipsHaushaltstipsGesundheits-/SchlanktipsDas GartenjahrBauernregelnMondseiten
Rezepte
Lustige SeitenLinksKontakt zu unsGästebuch

Trennlinie

Gesundheitstips
Gif
allgemeines

Trennlinie

Themensuche

Suchwort eingeben              powered by FreeFind
Stichwortsuche 

 
Kontaktlinsekeine Kontaktlinsen bei Fieber
Kontaktlinsenträger sollten bei Fieber auf ihre unsichtbaren Sehhilfen verzichten. Durch die erhöhte Temperatur haben Bakterien leichtes Spiel und können eine Bindehautentzündung verursachen.
HerzVorsicht im Winter bei Herzschwäche und hohen Blutfetten
Wer durch zu hohe Blutfette oder Herzschwäche gefährdet ist, sollte sich im Winter besonders gut vor Kälte schützen. Da sich bei starker Abkühlung viel leichter Gerinnsel bilden, sollte man sich nicht nur warm anziehen, sondern auch mehr trinken, um das Blut zu verdünnen.
Milchwickel bei Blasenentzündung
Bereits bei dem kleinsten Anzeichen einer Blasenentzündung kann man mit einfachen Naturheilmitteln, wie zum Beispiel einem Milchwickel, zur Besserung und Linderung der Beschwerden beitragen. Tränken Sie dafür ein Baumwoll- oder Leinentuch mit kalter Milch. Legen Sie das ausgewrungene Tuch auf Ihren Unterbauch und wickeln Sie ein größeres, trockenes Tuch darüber. Zum Abschluss legen Sie noch eine Wolldecke um den Bauch. Wenn sich der Wickel nach etwa einer Viertelstunde erwärmt, sollte er erneuert werden. Sie können diese Anwendung bis zu dreimal täglich wiederholen, bis Ihre Beschwerden deutlich nachgelassen haben.
LungeDampfbad bei Atemwegserkrankungen
Bei Erkrankungen der Atemwege kann ein Dampfbad mit Thymian und Salbei erleichternd wirken. Die Heilkräuter werden zu gleichen Teilen gemischt und mit kochendem Wasser überbrüht. Das Ganze sollte kurze Zeit ziehen und kann mit einem Handtuch über dem Kopf inhaliert werden.
DuftölVirenkiller in Duftlampe
Ein guter Vorbeugemittel bei Grippe durch ihre keimabtötende Wirkung ist diese Mischung für die Duftlampe: zehn Tropfen Zitronen-Öl, sieben Tropfen Lavendel-Öl, einen Tropfen Thymian-Öl.
KnoblauchKnoblauch bei Halsschmerzen
Sie spüren schon ein erstes Kratzen im Hals? Probieren Sie es doch mal mit der antibiotischen Wirkung von Knoblauch. Hacken Sie ein bis zwei Zehen klein und essen Sie die täglich zusammen mit Schwarzbrot und einem Petersilienstengel (das vermindert den intensiven Knoblauchgeruch).
LavendelLavendel-Öl bei Mückenstichen
Lavendel-Öl lindert, auf die Haut aufgetragen, den Juckreiz bei Mückenstichen. Es wirkt entzündungshemmend und desinfizierend und beschleunigt das Abheilen von Kratzwunden.

KamilleKamillenlösung gegen Schnupfen
Ist die Nase unangenehm verstopft, hilft eine Kamillenlösung: ein bis zwei Esslöffel Kamillenblüten mit einer kleinen Menge kochendem Wasser übergießen, abseihen und mit soviel Honig versetzen, wie sich in der Flüssigkeit lösen lässt. Die lauwarme oder kalte Lösung mehrmals täglich mit einer Pipette in die Nase tropfen.

MajoranMajoransalbe bei verstopfter Babynase
20 ml Majoran-Öl mit 40 g Butter (vorher erhitzen und Schaum abschöpfen) sowie 20 g Bienenwachs unter Rühren langsam erwärmen. In ein Salbentöpfchen füllen, abkühlen lassen. Mit der Salbe mehrmals täglich die Nasenflügel einreiben.

nach oben

ArtischockeArtischocken nicht für jeden geeignet
Artischockenblätter-Zubereitungen dürfen nicht bei Verschluß der Gallenwege, Gallensteine und Allergie gegen Artischocken und andere Korbblütler gegeben werden. Auch stillende Mütter sollten die Zubereitungen nicht verwenden, da sie die Milchproduktion hemmen können.
KümmelBlähungen bei Kindern
Einige Tropfen Kümmelöl in den Handflächen verteilen und mit der flachen Hand sanft rund um den Nabel kreisen.
Kartoffelwickel bei trockenem Husten
Besonders Kindern hilft bei trockenem Husten ein Kartoffelwickel. Eine heiße Pellkartoffel in einen Waschhandschuh geben, von außen zerdrücken, auf das Hemdchen in Höhe des Brustbeins legen und mit einem Handtuch umwickeln.
OhrZwiebelwatte bei Ohrenschmerzen
Im Anfangsstadium können die ätherischen Öle der Zwiebel Mittelohrentzündungen bekämpfen. Man wendet einen Wattebausch in geriebener Zwiebel und steckt die Watte vorsichtig in den Ohrausgang. Oder man vermischt eine gehackte Zwiebel mit 1 Teelöffel Honig und schlägt dieses in ein Tuch ein. Entweder mit dem schmerzenden Ohr darauf legen oder das Tuch mit Hilfe eines Schals am Kopf befestigen. Nach ca. 30 Minuten entfernen.
betrunkenAlkoholkater-Akupressur
Große Angst hat der Kater vor "Yang Chi", einem Akupressurpunkt auf dem Handrücken, genauer gesagt in der Mitter der Handgelenksfalte. Drücken Sie diesen zwei Minuten kräftig, das fördert den Alkoholabbau und macht Sie schneller wieder fit - ganz ohne Nebenwirkungen!
Allzweckcreme kittet Haarspitzen
Trockenes, strohiges Haar ist sehr splissanfällig. Tipp: Creme in die Spitzen kneten. Sie verhindert die Spaltung und hält die Haare durch Fett und Feuchtigkeit geschmeidig.
LimetteLimetten gegen Falten
Sauer macht lustig - und straff. Tupfen Sie frisch gepressten Limettensaft auf die Gesichtshaut. Kurz einwirken lassen, abwaschen. Das macht den Teint glatt und rosig. Hinterher eincremen.
ZahnbürsteBackpulver macht Zähne weiß
Gelbliche Beläge auf den Zähnen können Sie mit Backpulver wegpolieren. Einfach mit dem Pulver die Zähne (aber nicht das Zahnfleisch) putzen.
AnanasAnanas reinigt mit Enzymen
Asiatinnen schwören auf die Enzymkraft der Ananas. So wird die Haut von toten Hornschüppchen befreit. Wenn Sie Ihre nächste Ananas essen, werfen Sie die Schale nicht weg. Reiben Sie mit der Innenseite den Körper ab. Kurz einwirken lassen, abduschen.
JoghurtJoghurt spendet Feuchtigkeit
Naturjoghurt eine halbe Stunde lang auf Gesicht und Hals wirken lassen. Das ist Energie pur für die Haut. Entsprechend frisch und durchblutet sieht sie danach aus.
Eichenrindentee hilft bei Durchfall
Bei leichtem Durchfall hilft dieser Tee schnell: 1 Teelöffel getrocknete Eichenrinde (Apotheke) mit 1 Tasse Wasser aufkochen, nach 15 Minuten abgießen, langsam trinken.
SalbeiSalbei-Milch für reine Haut
Salbei wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und klärend. Er pflegt und beruhigt irritierte Haut, zugleich wirkt er auf erweiterte Poren verfeinernd und zusammenziehend. Seine ätherischen Öle regulieren außerdem die Talgproduktion, so dass ölige Partien auf natürliche Weise mattiert werden.
1 Hand voll Salbeiblätter in 1 Tasse Buttermilch 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Abseihen und in einer kleinen Flasche im Kühlschrank aufbewahren (max. 3 Tage). Als Reinigungsmilch großzügig aufs Gesicht auftragen und mit lauwarmem Wasser abwaschen.

OhrsteckerOhrstecker leichter stecken
Ohrstecker lassen sich viel leichter und schmerzfrei durch das Ohrloch stecken, wenn man sie vorher mit etwas Hautcreme einreibt.

nach oben

Fuß-AkupressurBauchweh am Fuß wegkneten
Unter den Fußsohlen sitzen die Reflexzonen, die den ganzen Körper widerspiegeln. Rumort es im Magen und Darm? Dann kneten und reiben Sie den tiefsten Punkt der Fußsohle genau in der Mitte unterhalb der Ballen. Legen Sie die Hand um den Fuß und nehmen Sie dafür den Daumen. Mehrmals täglich etwa 3 Minuten lang auf dieser Stelle kreisend Druck aufbauen. Wichtig: Immer beide Füße massieren.
Schüssler-Salze gegen Insektenstiche
Schüssler Salbe Natrium chloratum aufstreichen oder Natrium chloratum-Tablette in warmem Wasser auflösen und als Brei aufstreichen.
ChiliChili macht die Nase frei
Das Capsaicin in der Chili sorgt dafür, dass die Nase schnell frei wird. Essen Sie bei den ersten Anzeichen eines Schnupfens eine Tasse klare Gemüsesuppe, in der Sie eine Chili-Schote mitgekocht haben.
MilchMilch bremst Grippe aus
Leistungssportler wissen, wie man sich vor Grippe schützt. Die Profis schwören auf Eiweiß. Der Grund: Unser Immunsystem besteht aus ca. 1,5 kg Eiweiß. Liefern wir nicht genügend Nachschub über die Nahrung, schwächt das die Abwehr. Die beste Eiweißquelle ist Milchprotein.
Trinken Sie täglich 1/4 Liter Milch, Sojamilch oder essen Sie jeweils 100 g Hüttenkäse .
MeerrettichMeerrettich hemmt Bakterien
Hauptwirkstoff der Wurzel sind Senföle. Sie wirken wie Antibiotika, vernichten Erkältungserreger und lösen bei Schnupfen den Schleim.
Essen Sie täglich 20 g frisch geriebenen Meerrettich. Im Kühlschrank bleibt er ungeschält bis zu einem Jahr frisch.
Gezielter Fingerdruck gegen Erschöpfung
Stress, zu wenig Schlaf, seelische Probleme - all das raubt Energie und Kraft. So helfen Sie sich selbst: Drücken Sie den Energie-Akupressurpunkt zwischen Nase und Oberlippe. Mit der Fingerkuppe kreisend auf der Stelle massieren, 30 Sekunden lang, mehrmals wiederholen.
IngwerIngwer schaltet Völlegefühl aus
Wenn man oft unter Völlegefühl nach dem Essen leidet, braucht der Magen Hilfe. Täglich zwei bis vier Gläser Ingwer-Wasser trinken. Die Scharfstoffe der Wurzel (Gingerole) fördern die Produktion von Speichel und Magensäften und bremsen somit das Völlegefühl. Einfach 1/2 Teelöffel Ingwerpulver in 150 ml Wasser auflösen.
ZahnbürsteZahnbürste nach Krankheit wechseln
Experten empfehlen, die Zahnbürste spätestens alle drei Monate zu wechseln. Nach einer Zahnfleischentzündung oder Herpesinfektion sollte jedoch sofort eine neue Bürste her. Grund: Zwischen den Borsten verfangen sich Viren und Bakterien, die selbst der stärkste Wasserstrahl nicht vollständig wegspülen kann. Wer seine Zahnbürste nicht wechselt, steckt sich immer wieder neu an.
Hände vor dem Eincremen aufwärmen
Handcremes wirken viel besser, wenn man die Hände vor dem Eincremen in warmes Wasser hält. Die Poren öffnen sich, die Haut kann die Creme schneller aufnehmen und die Wirkstoffe dringen tiefer ein.
Bärwurz bei Verdauungsproblemen
Bei Verdauungsproblemen kann Bärwurz-Tee helfen. Vor allem die Wurzel enthält ätherische Öle, Bitter- und Gerbstoffe. Bärwurz regt die Verdauung an, fördert die Durchblutung im Unterleib. Ein Teelöffel getrocknete Wurzeln (aus der Apotheke) mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen, 15 Minuten ziehen lassen. Trinken Sie jeden Tag zwei Tassen.
BrennesselnBrennessel-Tee vor der Regel
Wasseransammlungen im Körper, Spannungsgefühl in der Brust, dies sind oft unangenehme Begleiter der Tage vor den Tagen. Ein Tee aus Brennesseln entwässert, nimmt das Spannungsgefühl. 4 Teelöffel trockene Blätter mit 1 Tasse Wasser überbrühen, 10 Min. ziehen lassen.

Die Tipps sind ohne Gewähr oder Garantien !

Seite 11 von 12
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

 

nach oben

zur Hauptseite

Trennlinie

© Silvia Jokel
emailemail
(Hinweis: Die eMail-Adresse ist aus Spam-Schutz-Gründen nicht mit einem Link unterlegt)


Stand: 25.10.2012

Countomat website statistics and webcounter (Statistik & Logfileanalyse, Statystyk, Statistici, Statistique)

zähler